Solo

Dan Schulz – Friendly Filmer

1. Dezember 2016

Der Name Dan Schulz ist in Berlin kein unbeschriebenes Blatt. Er hat die VX immer im Anschlag um die Berliner Szene videografisch festzuhalten wie kein anderer. Neben anderen Projekten arbeitet er seit längerer Zeit an seinem ersten Full Length “Oh Snap” das am 03.12.2016 im Cassiopeia in Berlin Premiere feiert. Abgeliefert dafür haben unter anderen Pascal Reif, Justin Sommer, Joscha Aicher, André Gerlich, Tim Bornemeier, Quirin Staudt, Valentin Ott, Patrick Rogalski, Ilja Judizki, Michel Funke, Philipp Oehmige, Farid Ulrich, Danny Goodman, Roland Hirsch und Daniel Ledermann. Zu diesen Anlass verlost die Skatehalle Berlin zwei mal zwei Gästelistenplätze inkl. Longdrinks und Goodiebags von Iriedaily. Alles was du tun musst, ist ein cooles Bild unter dem Hashtag #ohsnapparty auf Instagram hochzuladen und @skatehalleberlin zu taggen. Oh Snap! Let’s go!

Friendly Filmer
[Interview: Nils Krüler]

Hey Dan! Du hast jetzt also die ganze Nacht durchgeschnitten?
Ja, irgendwie kam ich gestern Nacht in so einen Flow rein. Wenn man erstmal in dem Tempo drin ist, dann ist das schwer aufzuhören. Es wurde dann immer später und dann wurde die Sonne wieder hell und zack, Interview verpennt.

Kein Problem, dafür machen wir das ja jetzt. Hast du weiter an „Oh Snap“ geschnitten oder bist du damit fertig?
[lacht] Du bist lustig. Nee das ist noch gar nicht fertig. Gestern habe ich das erste Mal mit Valle [Valentin Ott] zusammen den Song für seinen Part gefunden. Jetzt ist erstmal der Raw-Cut vom Ganzen fertig. Aber es muss noch der Ton gemacht werden, also die Skategeräusche müssen angeglichen werden, und der ganze andere Kram wie Stilmittel und VHS-Effekte. Langsam geht’s aber dem Ende entgegen.

Das klingt als ob du noch einiges vorhast bis zur Premiere.
Auf jeden Fall. Da ist noch jeden Tag gut was zu tuen. Vielleicht wäre ein Anderer ja schon früher fertig aber mir wäre so ein Larifari Video nicht ausreichend. Ich will das auf jeden Fall cool machen.

Das zahlt sich dann ja auch aus. Du sitzt aber auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit an deinem Full Length.
Die Oh Snap/OG Crew hat eigentlich 2012 aus Timbo, Goodman, Ilja, Kalle, und Valle Ott bestanden. Also nur fünf Mann. Jetzt sind im ganzem Video 15 Mann drin. Also das Dreifache dazu und demzufolge ist die ganze Sache irgendwie explodiert. Es sind halt immer mehr hergezogen und das sind ja auch alles Kumpels. Quirin, Rogge und wie sie alle heißen. Die hat man dann halt auch gefilmt. So kam dann das ganze Riesenprojekt zustande.

ichvalleedit

Photo : Dustin Bialas

Also umso mehr du dich damit befasst hast, umso größer wurde das ganze Projekt selbst?
Genau, weil dann gehst du wieder mit dem los und lernst die Leute kennen und dann filmst du mit einen Anderen noch ein paar Tricks und hast nach einem Monat auch schon wieder eine Minute mit dem zusammen und so weiter… Ich habe selber auch noch kein Video in so einer Größenordnung, bzw. Full Length überhaupt, gemacht und habe mich da auch völlig überschätzt. Ich hatte auch gar keine Ahnung wie viel Footage man insgesamt brauchen würde. Das ist einfach nur ausgeartet und völlig eskaliert – im guten Sinne.

Immerhin bist du ja fast fertig jetzt. Habt ihr also seit 2012 dafür gefilmt?
Ne, das ist schon mehr gewesen. Da sind noch eine Hand voll Tricks aus 2011 drin. Aber so richtig gezielt für ein Full Length angefangen zu filmen haben wir 2012. Heutzutage sind 4 Jahre ja schon eine Ewigkeit.

Auf jeden Fall. Bei dem Clip Output heutzutage ist das auch schwierig.
Bei so einem schnelllebigen Medien Lifestyle, wo jeden Tag ein anderes Full Length erscheint ist das ja kein Wunder. Die filmen da ein Jahr oder anderthalb dran und fertig.

Die Videos sind ja auch fast alle von der Länge her kürzer geworden habe ich das Gefühl.
Die Videos müssen halt alle ins Gehirn gepresst werden und da können die nicht mehr so lange Schinken produzieren. Ach, im Kopf bleibt das eh nicht hängen. Ich mache das Video eh nur für die Premiere. Das ist alles. Sobald das im Internet ist – ciao!

ilja_judizki_heelflip_berlin
Ilja Judizki – Heelflip | Photo: Jonas Wedelstädt

Weißt du denn schon wie lange „Oh Snap“ ungefähr gehen wird?
Da kannst du mit ungefähr einer Stunde rechnen.

Eine Stunde ist doch auf jeden Fall krass! So lange Videos kriegt man heute ja so gut wie gar nicht mehr zu sehen.
Die Sabotage Boys haben auch immer so lange Videos gehabt. Aber nicht, dass ich mich mit denen vergleichen will [lacht]. Das sind die ultra Gs.

Immerhin seid ihr ja auch die OG Crew. Wart ihr denn auf irgendwelchen Trips für das Full Length oder habt ihr das nur in Berlin gefilmt?
Man kann sagen dass es so zu 80% aus Berlin kommt, weil wir hier auch die ganze Zeit rumgedümpelt sind. Aber es gibt auf jeden Fall auch noch andere Footage aus Deutschland. Ich habe ein paar kleinere Trips mit den Jungs gemacht. Mit Rogge war ich in Hannover und mit Kalle in Prag. Barcelona ist natürlich auch dabei wie bei jedem anderen Kackvideo auch [lacht]. Hauptaugenmerk ist aber auf jeden Fall auf dem dicken B.

Berlin represent! Ich habe auch gehört, dass du einige VXs bei dir Zuhause rumfliegen hast. Hast du dir da extra einen kleinen Vorrat angelegt?
Die gehen halt schnell kaputt… Das hat sich dann so angesammelt über die Zeit. Die VX1000 ist in meinen Augen auch einfach die geilste Cam und davon kannst nie genug haben Zuhause. Ich habe jetzt auch gerade mal fünf Stück. Aber drei davon sind auch kaputt und nur zwei funktionieren noch.

“Skaten ist dreckig, da passt die Alte ganz gut zu”

Du warst aber auch mal eine Zeit lang auf HD unterwegs, richtig?
Ja also so eine kleine DSLR Schlampe habe ich sogar immer noch. Ich hatte auch mal so einen HD Klopper Camcorder. Aber das war für mich nicht das Richtige um Videos in meinen Augen ästhetisch aussehen zu lassen. Und der Workflow hat sich damit auch nicht richtig angefühlt. Das ist alles irgendwie ein bisschen komplizierter und man benötigt auch mehr Rechnerkapazitäten. Ich hatte auch schon zwei VX Zuhause und war den Workflow gewohnt. Dann habe ich einfach gesagt „Scheiß drauf! So ein HD Klopper brauchst du jetzt auch nicht für dich privat, sondern nur, wenn du mal einen Job an Land ziehst.“ Aber dann leihe ich mir den Kram lieber aus. In meinen Augen ist das einfach nur für Kurzfilme. Skaten ist dreckig, da passt die Alte ganz gut zu. Ich hate jetzt aber auch nicht HD Footage.

Du hast also dein HD Equipment abgegeben?
Der Klopper Camcorder war halt auch einfach viel zu schwer. Wie Ludi [Dennis Ludwig] und die ganze Bande das machen und mit so einem acht Kilogramm Koffer den ganzen Tag rumfahren verstehe ich nicht. Respekt an den auf jeden Fall. Ich bleibe da privat lieber bei der VX und leihe mir das dann aus für Jobs.

Machst du denn viele Film Jobs?
Das ist eher so sporadisch. Ich bin seit anderthalb Jahren auch Student und da bin ich auch die ganze Woche immer gut eingespannt obwohl es eigentlich ein humaner Studiengang ist. Ab und zu flattert mal so ein Film Job wieder herein und dann wird der auch gemacht.

tumblr_mbn0jbyerb1qclxvyo1_1280
Photo : Conrad Bauer

Hört sich gut an. Man sagt du bist einer der wenigen Berliner die den Bänke-Spot gar nicht leiden.
[lacht] Cesar [Moreno] zieht mich damit immer auf. Bänke sind ja eigentlich schon cool aber ich hatte über die letzten beiden Sommer einen „Bänke-Burnout“, wenn man es so nennen will. Wir haben einfach zu oft da abgehangen. Einfach jeden gottverdammten Tag haben wir uns schon früh dort getroffen und jeden zweiten Tag sind wir da hängen geblieben. Dann sind wir den ganzen Tag in der Friedrichshainecke rumgepimmelt im Bermudadreieck zwischen Skatehalle, Dog Shit Spot und Bänke. Irgendwann ist mir dann der Faden geplatzt und dann habe ich nur noch über die Bänke gehated, obwohl sie das eigentlich gar nicht so verdient haben. Das ist ja schon ein Legendary Spot. Da kann man nichts sagen. Das ist wie mit Allem: Wenn du irgendetwas zu viel machst hast du halt irgendwann die Schnauze voll.

Ich fand das auch immer entspannt dort die Session abends ausklingen zu lassen.
Aber nicht dein ganzes Leben lang! Du musst ja auch mal zu einem anderen Spot fahren. Du kannst ja nicht deinen personal signature Arschabdruck in diese Holzbank reinpressen. Dann siehst du die ganze Zeit nur diese Bänke. Da verblödest du ja auch. Naja, jetzt haben sie den Spot ja umgebaut.

Gibt es noch irgendetwas was du zum Schluss los werden möchtest?
Ich will mich auf jeden Fall noch bedanken an alle die das Video in irgendeiner Art und Weise supported haben und an alle Skater die ich filmen durfte und die im Endeffekt Freunde geworden sind.

13950594_1140756902651099_1662910794_o
Photo : Dennis Scholz

Go top